Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Panzer in Kloster Lehnin

LINKE demonstriert für Frieden

Dieser Tage werden Gefechts­fahrzeuge und Panzer für 4.000 US-Soldaten von Bremer­haven aus durch Brandenburg, möglicher­weise sogar auch durch Berlin transportiert. Bis zum 20. Januar sollen das Kriegsgerät und Soldaten ihre Ziele in Osteuropa, vor allem in Polen, erreichen.

Dieser Tage werden Gefechts­fahrzeuge und Panzer für 4.000 US-Soldaten von Bremer­haven aus durch Brandenburg, möglicher­weise sogar auch durch Berlin transportiert. Bis zum 20. Januar sollen das Kriegsgerät und  Soldaten ihre Ziele in Osteuropa, vor allem in Polen, erreichen. Die Bundeswehr übernimmt die Logistik dieser Militäroperation.

Am 10. Januar demonstrierten mehrere hundert Menschen in Kloster Lehnin gegen die Truppentransporte. Unser Abgeordneter Dr. Andreas Bernig erinnerte auf der Demonstration an ein Versprechen des damaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl von 1990, die NATO werde nicht nach Osten erweitert.

Christian Görke, Landesvorsitzender der LINKEN, erklärte: "Wir stehen historisch in der Verantwortung, für Frieden und Abrüstung zu sorgen. Panzer schaffen keinen Frieden - nirgends. Im Gegenteil, eine Truppenverlagerung in einem solchen Ausmaß ist Teil immer weiterer Aufrüstung und Provokationen. DIE LINKE wird sich in Brandenburg mit friedlichen Protesten gegen diese Truppenbewegungen wenden."