Zum Hauptinhalt springen
Ben Gross

Thomas Domres

rbb-Regionalberichterstattung im Norden und Westen Brandenburgs stärken

Im Zusammenhang mit der gestrigen gemeinsamen Ausschusssitzung zum rbb im Berliner Abgeordnetenhaus erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer Thomas Domres:

Klar ist, beim rbb sind grundlegende Änderungen notwendig. Dazu gehören u.a:

  • Um den Sender zukunftsfest zu machen, ist eine engere Zuschauerbindung notwendig. In Brandenburg heißt dies auch, die regionale Berichterstattung zu verstärken. Neben den Regionalstudios in Frankfurt (Oder) und Cottbus sollten mit zwei weiteren Studios auch der Norden und Westen des Landes präsent sein. Diese Studios müssen personell und finanziell entsprechend ausgestattet und die Regionalkorrespondenten gestärkt werden.
  • Die volle Einbeziehung der Mitarbeitenden des rbb bei der Aufklärung und Aufarbeitung der bekanntgewordenen Vorfälle, die Beteiligung der Mitarbeitenden bei der Neuausrichtung des rbb und bei der Umsetzung der Schlussfolgerungen.
  • Die Stärkung der Beteiligungs- und Vertretungsrechte der Mitarbeitenden v.a. der Freien Mitarbeitenden insbesondere durch die Personalvertretung.
  • Das Bonussystem ist abzuschaffen und außertarifliche Verträge sind personell und finanziell stark einzugrenzen.
  • Eine weitergehende Beteiligung der Zuschauer und der rbb-Mitarbeiter, vor allem bei der Kontrolle der Geschäftsführung des Senders. Dazu schlagen wir einen Publikumsrat als neues Gremium vor. Ausgewählt durch Auslosung könnte dieser eine aktuelle sowie kontinuierliche Programmdebatte führen und öffentlich die Kritiken/ Hinweise diskutieren. Möglich wäre, sich jeweils auf einen Angebotsbereich des Senders zu konzentrieren und auf Grundlage einer Programmbeobachtung entsprechend auszuwerten.

Mehr Infos zum Forum Gerechtigkeit

Hier finden Sie mehr Infos dazu, wieso wir das Forum Gerechtigkeit organisieren.

Hier geht's direkt zum Anmeldeformular.

Halt geben!

Aufgaben der Landespolitik
in der zweiten Hälfte der Legislaturperiode

Auf dem Laufenden

Mitteilungen als RSS-Feed abonnieren

Linksdruck aktuell

Zum Newsletter der Fraktion