Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
Ben Gross

Andreas Büttner

Neustart Tourismus - sozial und verantwortungsvoll

Keine andere Branche hat derart mit den Folgen und Auswirkungen der Corona-Pandemie zu kämpfen, wie der Tourismus im Land Brandenburg. Nach über 20 Jahren der positiven Entwicklung haben die Lockdowns das Hotel- und Gaststättengewerbe und alle weiteren Segmente, wie Zulieferbetriebe aus der Landwirtschaft, Handel, das Handwerk und der ÖPNV, wirtschaftlich stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Umsatzausfälle der Monate März bis August 2020 werden auf über 1,05 Mrd. EUR beziffert und die Anzahl der Beschäftigten hat im Gastgewerbe in 2020 im Vergleich zum Vorkrisenjahr um 12,6 Prozent abgenommen. Während die corona-bedingten Einschränkungen zum Glück aufgehoben worden sind und unsere Tourismusbranche wieder Fahrt aufnehmen kann, müssen wir weitere Rahmenbedingungen setzen und die Branche für die Zukunft neu ausrichten.

Die in der Tourismus- und Freizeit- sowie Veranstaltungsbranche Beschäftigten und die Unternehmen sowie Einrichtungen selbst brauchen diese Perspektive. Nicht erst seit der Pandemie suchen sich viele Beschäftigte Arbeit in anderen Branchen. Das ist fatal, weil Fachkräfte, Azubis und ganze Angebote fehlen werden. Darunter leiden nicht nur die Lebensbedingungen in den Regionen, sondern auch alle schon bestehenden und zukünftigen touristischen Strategien und Angebote in den Regionen. Mit unserem Antrag „Den regionalen Tourismus in Brandenburg stärken“ wollen wir die Tourismusunternehmen und -organisationen stärken.

Schwerpunkte sind dabei für uns: Die weitere Stärkung der 12 Reiseregionen, die Erhaltung der Leistungsfähigkeit von Infrastruktur und Marketingorganisationen, die Digitalisierung, den Ausbau der regionalen und überregionalen Vernetzung, den Aufbau von regionalen Wertschöpfungsketten und die Sicherung von Fachkräften, welches nur über die Schaffung von guten Arbeitsbedingungen gelingen kann. Dafür gilt es die Tarifbindung zu stärken. Daher fordern wir eine Qualitäts- und Tarifoffensive für den Brandenburger Tourismus, die endlich die Beschäftigten ausreichend in den Blick nimmt. Ohne Gute Löhne werden wir dem Fachkräftemangel nicht beikommen, werden wir den Nachwuchs nicht ausbilden und folglich auch nicht für qualitativ hochwertige Angebote sorgen können.

Zum Antrag; zum Mitschnitt der Rede.