Zum Hauptinhalt springen
Ben Gross

Thomas Domres

Oderausbau stoppen – auf beiden Seiten der Oder

Presseberichten zufolge hat ein polnisches Gericht die Ausbauarbeiten auf der polnischen Oderseite gestoppt, solange keine weitere Umweltprüfung vorliegt.

Dazu erklärt der umweltpolitische Sprecher Thomas Domres:

 

Die Pläne zum Oderausbau wirken wie aus der Zeit gefallen. Bei akutem Wassermangel einen naturnahen Fluss zur Wasserstraße ausbauen zu wollen, ist völlig daneben.

Der Oderausbau gefährdet die Ökologie des Flusses und die Schutzgebiete entlang der Oder, und bei Hochwasser steigt der Wasserpegel im Bereich des Oderbruchs. Das Gerichtsurteil ist ein wichtiger Zwischenerfolg, zu dem man den klagenden Umweltverbänden und dem brandenburgischen Umweltministerium gratulieren kann. Nun geht es darum, den kritischen Argumenten im weiteren Verfahren Gehör zu verschaffen.

Aber auch auf deutscher Seite beginnen die Vorbereitungen für die Ausbauplanung. Die Landesregierung muss deshalb geschlossen gegenüber dem Bund auftreten, um die Oder als naturnahen Fluss und damit auch Brandenburgs einzigen Nationalpark im Unteren Odertal zu retten. Es reicht nicht, nur nach Polen zu zeigen.

Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail