Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

 

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail
 

Portrait Pressesprecherin Alexa Lamberz (DIE LINKE)
 

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail


 

 

Einzelansicht

16. Juni 2017 Anita Tack

Stammbahn hat viel Potenzial

Zur Diskussion um die Wieder­inbetrieb­nahme der Stamm­bahn­trasse zwischen Potsdam und Berlin erklärt die verkehrs­poli­tische Sprecherin der LINKEN im Land­tag, Anita Tack: Die Diskussion zur Wieder­inbetrieb­nahme der Stamm­bahn wird intensiv und auch konträr geführt. Daher ist es nur folgerichtig, wenn die Kom­munal­vertreter­innen und -vertreter in Klein­machnow Beschlüsse fassen, Vorkehrrungen für bessere Mobilitätsbedingungen in der Region treffen. Das Land wird mit dem Landesnahverkehrsplan 2018-22 auf der Grundlage der Korridoruntersuchungen die nötigen Entscheidungen für einen zukunftsfähigen Schienenregionalverkehr treffen. Dazu gehört auch die Stammbahn.

„Die konkreten Verhandlungen mit dem Land Berlin und mit der DB AG zur Stammbahn sollte das Infrastrukturministerium zügig führen. Meines Erachtens müssen die zahlreichen Potenziale, die die Stammbahn zur Verbesserung der Bahnverbindungen hat, genutzt werden - insbesondere für die wachsende Zahl der Arbeitspendlerinnen und -pendler“, so Tack zu Einwänden gegen die Stammbahn. Festgestellt wurde in den Unterlagen der Gemeinde Kleinmachnow, dass „die Wiederinbetriebnahme der Potsdamer (Stamm-)Bahn im Sinne einer weitsichtigen Planung für die Region Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf und den Metropolenraum Berlin-Brandenburg insgesamt von besonderer Bedeutung“ ist. „Diese Sichtweise teile ich ausdrücklich. Fundierte und belastbare Entscheidungen sind jetzt vorzubereiten“, so Tack weiter.