Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
Ben Gross

Sebastian Walter

Zum 1. Mai: Solidarität ist Zukunft – Tarifbindung stärken!

Der 1. Mai 2021 steht auch dieses Jahr im Zeichen der Pandemie. Die Krise dauert an, sie darf nicht länger auf dem Rücken von Beschäftigten ausgetragen werden. Für Sebastian Walter, Fraktionschef der LINKEN im Landtag, ist das der zentrale Punkt bei den anstehenden Mai-Feiern.

„Gute Arbeit und gute Löhne sind für viele Brandenburgerinnen und Brandenburger noch immer nicht selbstverständlich,“ so Walter. „Im Zuge der Pandemie rücken sie sogar noch weiter in die Ferne.“ Die Tarifbindung sinkt und die Langzeitarbeitslosigkeit steigt.

Walter erinnert an den Applaus für die systemrelevanten Berufe und die Versprechen für bessere Löhne z.B. in der Pflege. „Was ist ein Jahr später daraus geworden? Nichts. Die Reichen werden reicher; die Löhne für Kassiererinnen sind sogar gesunken im letzten Jahr!“

Es sei zwar ein Erfolg, dass der Landtag – nicht zuletzt auf Drängen der LINKEN – einen Vergabe-Mindestlohn von 13 Euro beschlossen hat. Das reiche aber bei Weitem nicht aus. „Jetzt geht es darum, die Tarifbindung zu steigern. Das zeigt das Beispiel Tesla, wo Bauarbeiter zu einem Hungerlohn bis zu 14 Stunden am Tag schuften.“

Nicht einmal mehr die Hälfte der Beschäftigten in Brandenburg arbeitet nach Tarif – und wer nicht tarifgebunden arbeitet, verdient im Schnitt 1.000 Euro weniger als die Kolleg*innen in anderen Betrieben. „Das müssen wir ändern,“ so Walter. „Wir werden uns in Brandenburg weiter für eine Tariftreueregelung nach Berliner Vorbild einsetzen – auch wenn die Kenia-Koalition unseren Antrag dazu gerade abgelehnt hat.“

Termin-Information: Sebastian Walter wird am 1. Mai ab 11 Uhr an einer Kundgebung gegen die dortigen Arbeitsbedingungen vor der Baustelle des Tesla-Werkes in Grünheide teilnehmen.


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail