Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
DIG/Thomas Kläber

Kathrin Dannenberg und Sebastian Walter

Vizepräsident Galau: Rücktritt ist unvermeidlich

Das Brandenburgische Verfassungsgericht hat den Versuch des Landtags-Vizepräsidenten Andreas Galau (AfD) vereitelt, die Aktuelle Stunde „Walter Lübcke, Halle, Hanau – Wehrhafte Demokratie in der Pflicht“ zu verhindern. Für DIE LINKE ist Galau durch sein Vorgehen untragbar geworden. Die Vorsitzende der Fraktion, Kathrin Dannenberg, sagte: „Herr Galau hat sein überparteiliches Amt missbraucht, um eine freie Debatte zu unterbinden. Die demokratischen Fraktionen dürfen sich das nicht länger gefallen lassen. Aus unserer Sicht muss dieser Vizepräsident gehen.“

Mit einem Entschließungsantrag zur morgigen Aktuellen Stunde (siehe Anhang) will DIE LINKE dem gesamten Landtag die Möglichkeit geben, Andreas Galau zum Rücktritt aufzufordern. Fraktionschef Sebastian Walter sagte: „Der Rechtsterrorismus ist gegenwärtig eine der größten Bedrohungen für die freiheitliche Demokratie. Der Landtag muss jederzeit darüber beraten können, welche Schritte dagegen zu unternehmen sind. Die Aufgabe eines Vizepräsidenten ist es, dies zu ermöglichen – nicht, es zu blockieren.“


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail