Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Andreas Büttner

Schändung des Gedenkens an Max Friedlaender schnellstens beenden

Zur Grabwahl für einen Holocaust-Leugner auf der früheren Grabstätte des jüdischstämmigen Musikwissenschaftlers Max Friedlaender erklärt der Sprecher für Religionspolitik, Andreas Büttner:

Schändung des Gedenkens an Max Friedlaender schnellstens beenden

Ich bin fassungslos und entsetzt über die Schändung des Gedenkens an Max Friedlaender. 

Die Beisetzung eines Holocaust-Leugners im Beisein von Neonazis in der Ruhestätte des jüdischstämmigen Musikwissenschaftlers ist ein entsetzlicher Fehler.

Der Holocaust - Leugner muss schnellstens umgebettet werden. Gleichzeitig ist zu klären, wie es zu dieser fatalen Entscheidung kommen konnte. Jüdische Ruhestätten sind für ewig angelegt. Sie sind von uns als Zivilgesellschaft in Ehren zu halten.

Dateien


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail