Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
Ben Gross

Sebastian Walter

Riva-Stahl muss Lohnfortzahlung sofort wieder aufnehmen

Medienberichten zufolge hat der Henningsdorfer Stahlproduzent Riva die Lohnfortzahlung für erkrankte Mitarbeiter*innen eingestellt, weil er ihnen unterstellt, die Corona-Testpflicht umgehen zu wollen.

Für den Vorsitzenden der LINKEN im Landtag, Sebastian Walter, ist dieses Vorgehen ein Skandal: „Den Betroffenen wird anscheinend trotz gültiger Krankschreibung auf Verdacht das Geld gestrichen. Ihnen wird Betrug unterstellt und indirekt sogar mit Kündigung gedroht. Dieses Verhalten ist schlicht illegal.“

Walter verweist auf Aussagen der IG Metall, wonach Dutzende Beschäftigte betroffen seien, unter denen sich keinerlei Impfverweigerer befänden. „Dieses Verhalten darf die Landesregierung nicht dulden.“ Wirtschaftsminister Steinbach müsse den Riva-Verantwortlichen klarmachen, dass ihre Handlungsweise Konsequenzen hat: „Lohnfortzahlung ist keine Gnadengabe des Kapitals, sondern ein Rechtsanspruch.“


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail