Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Peer Jürgens

Mehr Hochschulqualität durch bessere Professoren

Zur heutigen Pressekonferenz erklärt der Student und hochschulpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peer Jürgens:

Die Linkspartei.PDS fordert mehr Transparenz, Demokratie und qualitätssichernde Regelungen für die Einstellung von Professoren. Dafür schlagen wir Maßnahmen zur Änderung des Berufungsrechtes vor. Die Hochschullehrer gehören zu den Hauptträgern von Lehre und Forschung an den Hochschulen. Wenn das Land in diesen Bereichen seine Leistungen steigern will, muss künftig mehr Wert auf eine hohe Qualität von Hochschullehrer gelegt werden.

  1. Hochschulautonomie stärken
    Wir wollen dem Rektor der Hochschule die Berufungskompetenz übertragen, die Entscheidungskompetenz soll an der Fakultät konzentriert werden. An der Hochschule sollen alle wichtigen Entscheidungen im Zusammenhang mit der Berufung getroffen werden.
  2. Verfahren demokratisieren
    In der Berufungskommission sollen neben 4 Professoren auch 2 Studierende, 2 Mitarbeiter, 2 externe Experten sowie die Gleichstellungsbeauftragte teilnehmen. Alle haben bezüglich des Berufungsvorschlages ein Veto-Recht, bei Unstimmigkeiten entscheidet der Senat. Der Rektor ist an den Vorschlag gebunden.
  3. Qualität wirksam sichern
    Lehrstühle sind künftig international auszuschreiben. Während der Bewerbung sind Probevorlesungen mit studentischer Evaluierung Pflicht, auf die pädagogische Eignung wird besonderer Wert gelegt. Neuberufungen werden auf 5 Jahre befristet und intensiv evaluiert. Nur bei einem positivem Votum kann das Dienstverhältnis fortgeführt werden.

Diese umfassenden Maßnahmen zur Qualitätssicherung wären im gesamten Bundesgebiet neuartig. Die leistungsbezogene Besoldung von Professoren seit 2005 war ein Schritt in die richtige Richtung. Nun müssen auch im Berufungsrecht entsprechende Regelungen folgen.


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail

Auf dem Laufenden

Pressemitteilungen als RSS-Feed abonnieren