Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
Ben Gross

Sebastian Walter

LINKE fordert Perspektiven für Schaeffler-Beschäftigte

Zur offenbar beschlossenen Schließung des Schaeffler-Werks in Luckenwalde erklärt der Fraktionsvorsitzende Sebastian Walter:

Schaeffler setzt mindestens 130 Mitarbeiter auf die Straße. Der Standort in Luckenwalde wird geschlossen. Der Konzern macht damit eines seiner letzten Werke in den neuen Bundesländern dicht – obwohl schwarze Zahlen geschrieben werden und die Auftragsbücher voll sind. Gleichzeitig vermeldet Schaeffler während der Pandemie Milliardengewinne. Die Erlöse sind in den ersten drei Monaten 2021 auf 3,56 Mrd. Euro gestiegen, teilte das Unternehmen kürzlich selbst mit.

Das zeigt den grundlegenden Widerspruch: Schlechtere Bezahlung der Mitarbeiter als im Westen, längere Arbeitszeiten und gleichzeitig kräftig steigende Profite und Fördermittel in Millionenhöhe. Und all dies über Jahre auf dem Rücken der Beschäftigten, die dann einfach im Regen stehen gelassen werden. Schaeffler steht in der Verantwortung und muss endlich ernsthafte Gespräche mit möglichen Käufern führen. Wir fordern Perspektiven für die Beschäftigten: mit guten Löhnen und guten Arbeitsbedingungen. 


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail