Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
Ben Gross

Ronny Kretschmer

Landesregierung sollte MVZ-Premierenmodell in Baruth unterstützen

Zum geplanten Medizinischen Versorgungszentrum in der Stadt Baruth erklärt der gesundheitspolitische Sprecher Ronny Kretschmer: Brandenburg als Flächenland muss jede Chance nutzen, seine Bevölkerung medizinisch besser zu versorgen. Deshalb sollte das Gesundheitsministerium die Bemühungen des Landkreises Teltow-Fläming und der Stadt Baruth/Mark unterstützen, hier ein neues Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ)  zu etablieren: Ärzte stehen bereit und ein entsprechendes Gebäude ist da. Erstmalig wäre eine Kommune Träger und Betreiber eines MVZ.

Baruths Bürgermeister hat dafür einen Vorschlag auf den Tisch gelegt: Als Modellkommune, die so ein Gesundheitshaus mit Hotel, Gesundheitsprävention, Physiotherapie und Naturheilkunde startet, könnte Baruth eine Ausnahmegenehmigung für zwei Jahre bekommen. Dafür braucht es aber eine notwendige Bürgschaft. Die Zulassung erteilt die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg, die den nächsten Termin dazu am 22.09.2021 hat. Bis dahin muss eine Lösung vorliegen, sonst scheitert das Projekt und die drei Ärzte, die bereits dafür gewonnen wurden sowie der langjährige Allgemeinmediziner Dr. Peter Bischof springen wieder ab.

Wir fordern sowohl das Gesundheitsministerium als auch das Innenministerium auf, umgehend mit der KVBB eine Lösung zu finden. Sie tragen die Verantwortung für die gesundheitliche Versorgung der Brandenburgerinnen und Brandenburger.


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail