Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
DiG/Thomas Kläber

Sebastian Walter

Landesregierung muss sich für Rettung der Real-Arbeitsplätze einsetzen

Medienberichten zufolge will der Metro-Konzern die Supermarktkette Real an ein Investorenkonsortium verkaufen. Zahlreichen Märkten drohe die Schließung. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende und Arbeitsmarktexperte der LINKEN in Brandenburg, Sebastian Walter:

„Mit dem Verkauf von Real drohen dutzende Märkte geschlossen zu werden, zwölf davon auch in Brandenburg. Damit sind allein in unserem Bundesland hunderte Arbeitsplätze in Gefahr. Außerdem droht der Verlust von Geschäften, die wichtig sind für die Nahversorgung der Anwohner. Ich fordere die Landesregierung auf, Gespräche mit den künftigen Besitzern der Real-Kette aufzunehmen und für einen Erhalt aller Märkte in Brandenburg zu kämpfen. Wir haben das Thema auf die Tagesordnung des kommenden Wirtschaftsausschusses gesetzt.“


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail