Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
Ben Gross

Sebastian Walter

Land ist in der Pflicht: Helenesee sichern

auf Initiative der Linksfraktion hat sich der heutige Wirtschaftsausschuss mit der geotechnischen Gefährdung und der damit verbundenen Komplettsperrung des Helenesees beschäftigt. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecher Sebastian Walter:

Das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg (LGBR) ließ heute leider offen, wer für die Sanierung des Helenesees zuständig ist. Ich gehe aber davon aus, dass dies die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) ist, weil sie generell für die Prüfung von Entschädigungszahlungen in diesem Bereich verantwortlich ist.

Wir fordern daher, dass sie die notwendigen Mittel schnell und unbürokratisch auszahlt. Für mich ist völlig unverständlich, dass man sich seit der Sperrung des Südufers und des sogenannten „Kongos“ seit dem 8. Juni 2011 nicht eingehender mit den Ursachen und einer Problemlösung befasst hat. Viel verschenkte Zeit und ein Freizeitverlust für viele Anlieger und Touristen.


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail