Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Hans-Jürgen Scharfenberg

Hat Schönbohm keine anderen Sorgen als Luftnummern?

Innenminister Schönbohm hat offensichtlich das Gespür verloren, was im Interesse der öffentlichen Sicherheit des Landes Brandenburg erforderlich ist. Der Test von Tragschraubern ist es jedenfalls nicht. Ich bezweifle, dass diese Fluggeräte den Einsatz von Hubschraubern bei der Polizei entbehrlich machen können. Tragschrauber können nicht in der Luft schweben, aber gerade das ist bei der Suche nach Vermissten notwendig. Außerdem kann Zusatztechnik - wie z.B. Infrarotkameras - nur in geringem Umfang untergebracht werden. Zudem kostet ein Tragschrauber etwa 50.000 €. Dazu kommen noch die Ausbildungskosten für die Piloten. Man fühlt sich schon ein bisschen an die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten erinnert.

Ich fordere den Innenminister auf, solche marktschreierischen Experimente zu unterlassen. Auf der Tagesordnung stehen drängendere Probleme, die intelligent gelöst werden müssen - wie der Personalabbau, die Schließung von Polizeiwachen, die Evaluierung und Neuorganisation der Kriminalpolizei.


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail