Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Anita Tack

Guter Start der „Kompetenzstelle Bahnhofssanierung“

Im Zusammenhang mit dem neuen Nutzungskonzept für marode Brandenburger Bahnhöfe erklärt die verkehrspolitische Sprecherin Anita Tack:

Das Bahnhofssanierungsprogramm geht auf eine Beschlussfassung des Landtages vom März 2016 zurück. In der Drucksache 6/3634 stellt der Landtag fest: "Zahlreiche Bahnhofsgebäude in Brandenburg verfallen zunehmend. Sie sind keine Visitenkarten des öffentlichen Schienenpersonennahverkehrs oder willkommenes Eingangstor der Regionen mehr."

In der Beschlussfassung wurde u.a. festgelegt, eine Kompetenzstelle für Stationen und Stationsumfelder einzurichten. Darüber wurde bereits im Infrastrukturausschuss des Landtages im Januar 2018 seitens des Ministeriums für Infrastruktur Bericht erstattet. Daraus ging hervor, dass Stellenbesetzung und Finanzierung im VBB gesichert sind.

"Mit der Erfüllung des Landtagsbeschlusses werden drängende Probleme der Bahnhofsgestaltung- und Sanierung angegangen. Da sich die Bahn in unverantwortlicher Weise von den meisten Bahnhofsgebäuden in Brandenburg getrennt hat, ist es umso wichtiger, gerade für die ländlichen Räume guten Service und attraktive Aufenthaltssituationen zu schaffen," so Anita Tack zur erfolgreichen Arbeit zur Umsetzung des Bahnhofssanierungskonzeptes.

Im Landtagsbeschluss wird die Deutsche Bahn darauf hingewiesen, dass er unkonditionierte Verkäufe mit dem Ziel der Erlösmaximierung ablehnt. "Dennoch halte ich die Kooperation zur Verbesserung der Serviceangebote auf den Bahnhöfen - angefangen von Informationen bis hin zur Barrierefreiheit und WC-Ausstattung - für dringend geboten und verbesserungswürdig," so Tack zur derzeitigen Situation.

Der Infrastrukturausschuss wird sich über der weiteren Arbeitsprozess mit guten Beispielen des Bahnhofssanierungsprogramms unterrichten lassen.


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail

Auf dem Laufenden

Pressemitteilungen als RSS-Feed abonnieren