Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
Ben Gross

Thomas Domres

Glückwunsch zum Erfolg des Insektendialogs – Landesregierung muss nun liefern

Das im Auftrag des Landtags durchgeführte Dialogverfahren zum Insektenschutz ist ein Meilenstein beim Schutz der biologischen Vielfalt und bei der Weiterentwicklung einer umweltfreundlichen Landnutzung. Ich gratuliere den Akteuren zu diesem Ergebnis. Es birgt die Chance, die landwirtschaftliche Nutzung besser mit dem Schutz der Tier- und Pflanzenwelt und der natürlichen Ressourcen zu verbinden, ohne die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Landwirtschaftsbetriebe zu gefährden. Denn das Ergebnispapier verbindet Einschränkungen und Auflagen bei der Nutzung mit einem finanziellen Ausgleich für die Betroffenen.

Das kostet Geld. Vieles davon wird über EU-Mittel finanzierbar sein, aber auch das Land wird mehr Mittel aufwenden müssen. Es ist gut angelegtes Geld, denn neben den naturschutzfachlichen Vorteilen trägt es auch zur Befriedung des gesellschaftlichen Konfliktes um die Landwirtschaft bei.

Das schlimmste, was passieren kann, wäre dass die Umsetzung am Geld scheitert. Deshalb beunruhigt es mich, wenn die Vertreter der Koalitionsfraktionen in ihrer Erklärung ausdrücklich betonen, dass die Vereinbarung nur „im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel“ umgesetzt werden soll. Das wird nicht reichen. Die Landesregierung steht in der Verantwortung, den großen Erfolg des Insektendialogs nicht nachträglich noch scheitern zu lassen.


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail