Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Ronny Kretschmer

Geld für Schulgesundheitsfachkräfte nutzen

Zur heutigen Debatte um die Schulgesundheitsfachkraft im Gesundheitsausschuss des Landtages erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der Landtagsfraktion DIE LINKE, Ronny Kretschmer:

In der heutigen Sitzung des Gesundheitsausschusses stellte die AWO nochmals das erfolgreiche Projekt der Schulgesundheitsfachkräfte in Brandenburger Schulen vor und präsentierte die ersten Evaluationsergebnisse. Dem Projekt wurden durchgängig sehr gute Ergebnisse bescheinigt: Überflüssige und teure Rettungseinsätze konnten drastisch reduziert und die allgemeine Gesundheitskompetenz der Schülerinnen und Schüler verbessert werden.

Nun hat das Land die Chance, die Bundesmittel im Rahmen des Pakts für den Öffentlichen Gesundheitsdienst zu nutzen, um die Schulgesundheitsfachkräfte in Brandenburg zu sichern und das Projekt auszubauen. Der Bund stellt vier Milliarden Euro zur Verfügung. Damit sollen stufenweise 1500 Vollzeitstellen bis Ende des Jahres 2021 geschaffen werden und weitere 3.500 Vollzeitstellen bis Ende 2022 im öffentlichen Gesundheitsdienst Brandenburgs. Es wäre nicht nur schade, sondern geradezu verantwortungslos, die Schulgesundheitsfachkräfte hier nicht einzuplanen.

DIE LINKE begrüßt den Pakt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst ausdrücklich und geht davon aus, dass diese Gelder sinnvoll – unter anderem mindestens für die Verstetigung der 14 Vollzeitstellen der Schulgesundheitsfachkräfte – genutzt werden.


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail