Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Ronny Kretschmer

Freiwilligkeit und Stichproben sind zu wenig!

In seiner heutigen Sitzung berät der Brandenburgische Landtag den Antrag der Linksfraktion zur Erarbeitung einer Teststrategie beraten. Dazu erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der Linksfraktion, Ronny Kretschmer:

Die Teststrategie des Landes sieht nur Stichproben und freiwillige Tests vor. Erschwerend kommt hinzu, dass dies erst in sieben Wochen in den Kindertageseinrichtungen passieren soll. Das ist in höchstem Maße fahrlässig. Die Lockerungen der Maßnahmen gaukeln eine Sicherheit vor, die trügt.

Denn das Coronavirus bleibt gefährlich und ist weiter aktiv. Das zeigen immer wieder auftretende Einzelinfektionen bis hin zu größeren Ausbrüchen. Die Gefahr ist noch lange nicht vorbei und niemand kann einschätzen, ob und wann es eine zweite Welle geben wird.

Es kann nicht einmal sicher gesagt werden, wie sich das Virus verhält und ob es sogar wiederkehrend auftritt. Dann ist es aber zu spät, deshalb braucht es jetzt eine durchdachte, flächendeckende und regelmäßige Teststrategie. Nur so sind Infektionscluster zu identifizieren und Infektionsketten vollständig zu ermitteln bzw. zu durchbrechen. Bisher wird dafür nur ein Bruchteil der Kapazitäten genutzt. Hier liegt Potenzial brach, das richtig eingesetzt, eine Gefahr minimieren kann. Deshalb fordern wir die sofortige Erarbeitung einer wirksamen Teststrategie und deren umgehende Umsetzung.


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail