Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
Jürgen Angelow

Thomas Domres

Enquete-Kommission für schnelle und notwendige Entscheidungen

Die Linksfraktion schlägt vor, eine Enquete-Kommission „Zukunftsfähige Landwirtschaft in Brandenburg“ einzurichten. Dazu erklärt der agrarpolitische Sprecher Thomas Domres:

„Nicht schon wieder eine Enquete Kommission“, sagen die einen. — „Doch, wir brauchen sie, um endlich Nägel mit Köpfen zu machen“, sagt die Linksfraktion.

Mit Unterstützung von Sachverständigen, Interessenvertretern und der Öffentlichkeit soll sie innerhalb von zwei Jahren ein Leitbild erarbeiten: Wie soll die Landwirtschaft der Zukunft in Brandenburg konkret aussehen? Das Leitbild kann dann noch in dieser Legislaturperiode Grundlage für zeitnahe und notwendige politische Entscheidungen sein: ob zur Ausrichtung der Förderpolitik oder für Regelungen im Bodenrecht, um Spekulationen mit Agrarflächen zu verhindern.

Viele Verbraucher*innen fordern mehr Umwelt- und Ressourcenschutz, mehr Tierwohl und eine regional verwurzelte Landwirtschaft. Landwirtschaftsbetriebe wiederum sind dem Preisdruck des Weltmarkts ausgesetzt und können sich höhere Standards kaum leisten. Gleichzeitig stellt der Zugriff orts- und branchenfremder Investoren auf Flächen und Betriebe das Modell einer ortsansässigen, regional verankerten Landwirtschaft in Frage.

Die großen Herausforderungen und unterschiedlichen Vorstellungen erfordern ein gemeinsames Herangehen und einen Interessenausgleich. Dafür ist eine Enquete-Kommission des Landtages das richtige Instrument.

Die Einsetzung einer Enquete-Kommission bedarf der Zustimmung eines Drittels der Abgeordneten des Landtags. Wir haben den anderen demokratischen Fraktionen einen Entwurf für einen Einsetzungsbeschluss geschickt mit dem Vorschlag, sich fraktionsübergreifend über eine Enquete-Kommission zu verständigen.


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail