Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
DiG/Thomas Kläber

Marlen Block

Auch Inhaftierte müssen wieder Besuche empfangen dürfen

Zu den Einschränkungen des Besuchsverkehrs in den Brandenburger Justizvollzugsanstalten erklärt rechtspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Marlen Block:

Die Linke fordert die Landesregierung auf, endlich wieder umfassende Besuchsmöglichkeiten in allen Justizvollzugsanstalten des Landes zu ermöglichen. Denn diese Besuche sind eine wesentliche Komponente der Resozialisierung.

Seit nunmehr fast neun Wochen ist dies den Gefangenen, aber auch den Angehörigen verwehrt - mit entsprechenden negativen Auswirkungen. Inzwischen lassen aber die aktuellen Entwicklungen - wie in anderen geschlossenen Einrichtungen  - Besuche unter Beachtung entsprechender Hygieneregelungen wieder zu. 

Berlin zeigt, dass es geht und wird Besuchsmöglichkeiten ab der kommenden Woche wieder ermöglichen. Dem sollte Brandenburg folgen. Besuch sind für die Inhaftierten, aber auch die Angehörigen wichtig. Auch weil in Brandenburg - anders als in Berlin - nicht in allen Justizvollzugsanstalten Videotelefonate angeboten werden.


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail