Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Anke Schwarzenberg

Ambrosia intensiver bekämpfen

Zum heutigen Landtagsbeschluss zur Bekämpfung der Ambrosiapflanze erklärt die agrarpolitische Sprecherin Anke Schwarzenberg: In den letzten Jahren wurden bereits große Anstrengungen unternommen, um die Ambrosia in der Lausitz zu bekämpfen. Leider müssen wir feststellen: Es reicht nicht.

In unserem Landtagsantrag gehen wir auf die Forderungen der zehn Lausitzer Kommunen ein. Noch vor Saisonbeginn im Juli soll es eine Verordnung als Rechtsgrundlage für die Beseitigung von Ambrosia auf Privatgrundstücken geben. Damit würden die Kommunen der Pflanze nicht mehr machtlos gegenüber stehen. Wir brauchen eine dauerhafte Koordinierung und einen einheitlichen Ansprechpartner in der Landesregierung. Deshalb soll der Ambrosiabeauftragte seine Arbeit fortführen. Die Beratung von Landwirten bei der Ambrosiabekämpfung auf Äckern gehört ebenso zu den Maßnahmen wie die konsequente Beseitigung der Pflanze an Straßenrändern.

Darüber hinaus brauchen wir eine finanzielle Unterstützung der Kommunen bei der Ambrosiabeseitigung. Die gab es zwar schon, aber sie muss erhöht und dauerhaft abgesichert werden. Ich bin überzeugt davon, dass sich dafür auch im aktuellen Haushaltsjahr ein Weg finden lässt.


Wir sind für Sie da!

Für alle Fragen rund um Pressemitteilungen, Gesprächswünsche zu Abgeordneten und die Berichterstattung über Aktivitäten und Initiativen der Landtagsfraktion sind wir Ihre Ansprechpartner_innen:

Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail

Auf dem Laufenden

Pressemitteilungen als RSS-Feed abonnieren