Skip to main content

Bildungspolitik

Zum Rücktritt von Günter Baaske

Bildungs­minister Günter Baaske wird aus persön­lichen Gründen auf sein Amt ver­zichten. Dazu erklärt die bil­dungs­poli­tische Sprecherin der LINKEN im Landtag, Kathrin Dannen­berg:

 

Wir zollen Günter Baaske unseren Respekt, bedauern aber seine Entscheidung. Baaske

Bildungs­minister Günter Baaske wird aus persön­lichen Grünen auf sein Amt ver­zichten. Dazu erklärt die bil­dungs­poli­tische Sprecherin der LINKEN im Landtag, Kathrin Dannen­berg:

Wir zollen Günter Baaske unseren Respekt, bedauern aber seine Entscheidung. Baaske hatte sich in seinem Ressort gut eingearbeitet und war uns ein kompetenter und zuverlässiger Partner. Gemeinsam haben wir in den letzten drei Jahren viel geschafft. Z.B. haben wir viele zusätzliche Lehrerstellen geschaffen und die Bedingungen an den Kitas verbessert. Ideen der LINKEN stand der Minister aufgeschlossen gegenüber. So konnten wir mit ihm Schulzentren fördern und das lange gemeinsame Lernen auf den Weg bringen.

Wir wünschen Günter Baaske alles Gute und blicken mit großen Erwartungen auf seine Nachfolgerin Britta Ernst, denn im Bildungsbereich steht uns noch viel Arbeit bevor.


Linksdruck aktuell

Zum Newsletter der Fraktion

Die Linke hilft

Spenden aus dem Sozialfonds der Fraktion

Auf dem Laufenden

Mitteilungen als RSS-Feed abonnieren

Der Koalitionsvertrag

Sicher, selbstbewusst und solidarisch: Brandenburgs Aufbruch vollenden.