Skip to main content
Oliver Peters/fotolia.de

Kita-Beiträge

Paradigmenwechsel in der Kinderbetreuung

Das Branden­burgische Landes­kabi­nett hat gestern seinen Entwurf zum Eltern­beitrags-Befrei­ungs-Einstiegs­gesetz beschlossen. Dazu erklärt die kinder- und jugend­poli­tische Sprecherin der LINKEN im Landtag, Gerrit Große:

„Wir begrü­ßen den heute im Kabinett gefass­ten Beschluss, die Kinder­tages­betreuung ab August – beginnend mit dem letzten Jahr vor der Einschulung – für die Eltern beitragsfrei zu gestalten. Er entspricht einer langjährigen Forderung der LINKEN. Dies ist ein erster Schritt dahin, Eltern zu entlasten und Ihnen neue finanzielle Spielräume für die Bildung und das gesunde Aufwachsen ihrer Kinder zu ermöglichen.

Kindertagesstätten werden damit Schulen und Hochschulen als Bildungseinrichtungen gleichgestellt. Dem Recht von Kindern auf Bildung von Anfang an wird mit diesem Gesetz entsprochen. Damit werden die Bildungsbedingungen in der Region Berlin-Brandenburg einander zunehmend angeglichen. In Berlin gibt es die komplette Beitragsfreistellung seit zwei Jahren.

Dem Einstieg in die Beitragsfreiheit in Brandenburg waren wesentliche Schritte zur Verbesserung der KITA-Qualität vorausgegangen. Die Betreuungsqualität trotz Beitragsfreiheit weiter zu verbessern, bleibt unser Anspruch.“


Linksdruck aktuell

Zum Newsletter der Fraktion

Die Linke hilft

Spenden aus dem Sozialfonds der Fraktion

Auf dem Laufenden

Mitteilungen als RSS-Feed abonnieren

Der Koalitionsvertrag

Sicher, selbstbewusst und solidarisch: Brandenburgs Aufbruch vollenden.