Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
Der Fraktionsvorstand bei der Fahnenhissung

Gewaltprävention

Landesgesetz für Frauenhäuser notwendig

Am Mikro: Claudia Sprengel (Frauenpolitischer Rat)
Vizepräsidentin Barbara Richstein
Die Fahne wird gehisst

Heute ist der „Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen.“ Im Hof des Landtages wurde aus diesem Anlass wie jedes Jahr die Anti-Gewalt-Fahne von Terre des Femmes gehisst. Unsere Fraktionsvorsitzende Kathrin Dannenberg und die frauenpolitische Sprecherin Bettina Fortunato erklärten:

Im vergangenen Jahr wurden 3131 Frauen und Mädchen in Brandenburg geschlagen, bedroht oder sexuell genötigt – Tendenz steigend. Bei der Mehrzahl waren Ehemann, Freund oder Ex-Freund die Täter. Die Dunkelziffer ist deutlich höher, da viele Frauen Angst haben, sich jemandem anzuvertrauen. Allein im letzten Jahr wurden deutschlandweit sogar 123 Frauen von ihrem Ex-Partner getötet, was oftmals als „Beziehungsdrama“ verharmlost wird.

Zwar gibt es ein landesweites Netz an Frauenschutzeinrichtungen, Beratungsstellen und einen Landesaktionsplan, aber die aktuellen Zahlen sind verstörend und alarmierend. Sie machen deutlich, dass mehr getan werden muss: in Brandenburg und deutschlandweit. „Deshalb fordern wir, die Istanbul-Konvention konsequent umzusetzen“, so Kathrin Dannenberg. „Brandenburger Frauenhäuser brauchen endlich eine gesetzliche Grundlage ihrer Finanzierung. Dafür ist ein Landesgesetz notwendig, um den Frauen in allen Regionen des Landes gleichermaßen Schutz zu bieten.“

„Es braucht eine langfristige und landesweit einheitliche Finanzierung“, fordert Bettina Fortunato. „Bisher setzt sie sich aus Landesmitteln, kommunalen Zuwendungen, unterschiedlichen Tagessätzen der Frauen und Spenden zusammen. Dadurch gibt es landesweit große Unterschiede“.


Linksdruck aktuell

Zum Newsletter der Fraktion

Die Linke hilft

Spenden aus dem Sozialfonds der Fraktion

Auf dem Laufenden

Mitteilungen als RSS-Feed abonnieren