Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
Foto: Oliver Peters/Fotolia.de

Sozialpolitik

Kampf gegen Kinderarmut: Niemanden zurücklassen!

Heute fand in Cottbus der „Runde Tisch gegen Kinderarmut“ statt. Dazu erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linken im Landtag, Kathrin Dannenberg: 77.000 Kinder in Brandenburg sind durch Armut gefährdet. Obwohl ihre Zahl entgegen dem Bundestrend gesunken ist, bedeutet dies für 77.000 Kinder eine andere Kindheit, ein anderes Aufwachsen.

Um dies zu ändern, engagiert sich DIE LINKE seit Jahren im Bund wie im Land. Dazu gehört, auf Bundesebene endlich Hartz IV abzuschaffen, denn die Armut der Kinder ist immer auch die Armut der Eltern sowie die Einführung einer existenzsichernden Kindergrundsicherung.

In Brandenburg werden wir mit dem Doppelhaushalt 2019/20 weitere Mittel für die Bekämpfung von Kinderarmut beschließen. Ausgehend von den Ergebnissen des Runden Tisches sollen regionale und lokale Initiativen gezielt Alleinerziehende, sozial Benachteiligte sowie hilfesuchende Familien unterstützen: schnell, unkompliziert und gezielt wollen wir Rat und Unterstützung ermöglichen.


Linksdruck aktuell

Zum Newsletter der Fraktion

Die Linke hilft

Spenden aus dem Sozialfonds der Fraktion

Auf dem Laufenden

Mitteilungen als RSS-Feed abonnieren

Der Koalitionsvertrag

Sicher, selbstbewusst und solidarisch: Brandenburgs Aufbruch vollenden.