Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
Die Demo an der BTU

Sternmarsch in Cottbus

Gemeinsam, friedlich, solidarisch!

Klausur heißt eigentlich "Einschluss" – ein paar Tage lang fernab vom Tagesgeschäft intensiv miteinander diskutieren, das ist die Idee. Bei der diesjährigen Frühjahrsklausur ist die Linksfraktion von dieser Regel abgewichen: Einen halben Tag lang hat sie den "Einschluss" unterbrochen, sich in einen Bus gesetzt und ist zum Sternmarsch nach Cottbus gefahren. Unter dem Motto "Cottbus bekennt Farbe" kamen dort 1.500 Menschen zusammen, um für ein friedliches Miteinander zu demonstrieren; die Abgeordneten der LINKEN wollten und konnten dabei nicht fehlen.

In den vergangenen Wochen war es in Cottbus immer wieder zu Auseinandersetzungen gekommen, nachdem einige jugendliche Flüchtlinge Straftaten begangen hatten. Rechte Gruppen wie das Bündnis "Zukunft Heimat", aber auch erklärte Neonazis und Rechtsextremisten schürten daraufhin den Hass, es kam zu Übergriffen auf unbescholtene MigrantInnen.

Dem haben wir uns am 15. Februar, dem Jahrestag der Bombardierung der Stadt durch die Alliierten, entgegenstellt – als Teil eines breiten Bündnissen, an dem die demokratischen Parteien genauso beteiligt waren wie Kirchen und Gewerkschaften, ältere Cottbuser BürgerInnen genauso wie jugendliche AktivistInnen. Vor der Rückfahrt zur Klausurtagung in Frankfurt bilanzierte der parlamentarische Geschäftsführer Thomas Domres: "Ein friedliches und solidarisches Miteinander ist eine Grundvoraussetzung für ein gutes Leben in unserem Land – für alle Menschen."


Linksdruck aktuell

Zum Newsletter der Fraktion

Die Linke hilft

Spenden aus dem Sozialfonds der Fraktion

Auf dem Laufenden

Mitteilungen als RSS-Feed abonnieren

Der Koalitionsvertrag

Sicher, selbstbewusst und solidarisch: Brandenburgs Aufbruch vollenden.