Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
Werksbesichtigung bei der Bahn

In und um Lehnin II

Eisenbahn-Hightech in Kirchmöser

Der Arbeitskreis Finanzen, Wirtschaft und Energie hat im Rahmen der Klausurtagung das Industrie- und Gewerbegebiet Kirchmöser in Brandenburg an der Havel besucht. Mit dabei waren Fraktionschef Ralf Christoffers, der finanzpolitische Sprecher Carsten Preuß und der Wirtschaftsexperte der Fraktion, Matthias Loehr. Die Abgeordneten sprachen zunächst mit der regionalen Wirtschaftsförderung und besichtigten dann den Standort der Deutsche Bahn Systemtechnik GmbH.

Die DB Systemtechnik ist als Tochterunternehmen der Deutschen Bahn mit rund 900 Mitarbeitern Europas größtes Kompetenzzentrum für Bahntechnik und an mehreren Standorten in Deutschland und Großbritannien tätig. In Brandenburg-Kirchmöser sind technische Labore und Prüfeinrichtungen aufgebaut, z.B. Rollprüfstände für Rad/Schiene-Kontakt. Im Brandlabor wurden hochmoderne Geräte eingebaut, um eine Prüfung von Brennbarkeit, Rauchdichte und Toxizität an Komponenten von Schienenfahrzeugen durchführen zu können. Von den 210 MitarbeiterInnen in Kirchmöser sind rund Zwei Drittel IngenieurInnen. In Fragen der Fachkräftegewinnung und Weiterbildung arbeitet das Unternehmen eng mit der Technischen Hochschule Brandenburg zusammen.

Mit ihrer langjährigen Erfahrung und dem einzigartigem System-Know-how ist das Bahn-Kompetenzzentrum in Brandenburg-Kirchmöser prädestiniert dafür, fester Bestandteil eines deutschen Zentrums für Schienenverkehrsforschung zu werden. Die Abgeordneten machten klar, dass die Linksfraktion dieses Ziel unterstützt. Als Problem des Standorts nannte uns der Leiter der Instandhaltungstechnik, Dr. Burkhard Schulte-Werning, die Anbindung des Gewerbegebietes. Sinnvoll sei eine Anfahrt des Bahnhofs Brandenburg-Kirchmöser mit dem Bus im Halbstundentakt und ein Anschluss an die Autobahn A2.


Linksdruck aktuell

Zum Newsletter der Fraktion

Die Linke hilft

Spenden aus dem Sozialfonds der Fraktion

10 Jahre Rot-Rot

Eine Zwischenbilanz

Auf dem Laufenden

Mitteilungen als RSS-Feed abonnieren