Zur Zeit wird gefiltert nach: Bildung

20. Dezember 2016 LINKE Bildungspolitik wirkt

Rot-Rot geht weiteren Schritt für gemeinsames Lernen

Die Landesregierung hat heute das Konzept „Gemein­sames Lernen in der Schule“ be­schlossen. Dazu erklärt die bil­dungs­po­litische Sprecherin der LINKEN im Landtag, Kathrin Dannen­berg:

Das über 80-seitige Konzept ist ein wichtiger Meilenstein für ein inklusives Schul­system in Branden­burg. Eine dauerhafte Trennung von Kindern mit und ohne Förder­bedarf hält DIE LINKE für den falschen Weg und beruft sich dabei auch auf die UN-Behinderten­rechts­konvention. Wir wollen gerechte Bildungs­chancen für alle Kinder unabhängig von ihren Voraussetzungen, und dafür schafft das Konzept die Rahmenbedingungen.

Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt an ausgewählten Grundschulen wird das gemeinsame Lernen ab kommendem Schuljahr über sechs Jahre schrittweise auf alle Grund- und weiterführenden Schulen ausgeweitet. Dafür werden die Schulen mit zusätzlichen Lehrerstunden für die Schulleitung und mit zusätzlichen Lehrkräften für den Unterricht ausgestattet. Allein für 2017 und 2018 finanziert das Land über 660 Lehrkräfte zusätzlich für das gemeinsame Lernen.

Besonders wichtig war uns als LINKEN, dass es eine enge Verknüpfung zwischen den Schulen für gemeinsames Lernen und den Schulzentren gibt. Mit beiden Maßnahmen gehen wir einen wichtigen und richtigen Schritt hin zu einem besseren, gerechteren Bildungsland Brandenburg.