Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
Delegation vor dem Klinikum

Gesundheitspolitik

25 Sprachen im Klinikum Prignitz


Zum Auftakt unserer Fraktionsklausur besuchte der Sozial-Arbeitskreis heute vormittag das Kreiskrankenhaus Prignitz in Perleberg. Die Abgeordneten ließen sich gemeinsam mit der neuen Sozialministerin Susanna Karawanksij die Einrichtung samt eines Rettungshubschraubers und spezieller Einsatzwagen für Katastrophenfälle zeigen. Die Hausleitung erläuterte die Situation des Klinikums und erklärte eindrücklich, warum sie an konservativen Behandlungsmethoden festhält, statt gewinnorientiert die Zahl der Operationen in die Höhe zu treiben. Sie kritisierte das Fallpauschalensystem, das genau dazu einlädt.

Der Geschäftsführer Karsten Krüger stellte auch die zugehörigen Einrichtungen wie das Medizinische Versorgungszentrum vor, die Schule für Gesundheitsberufe und die Serviceeinrichtung. In Planung ist ein Betriebskindergarten. Vor allem die Schule für Gesundheitsberufe sorgt dafür, dass diese Klinik kaum mit Fachkräftemangel konfrontiert ist.

Gestaunt haben Abgeordnete und Ministerin über die Vielfalt der Ärzteschaft. Das Team stammt aus 17 Ländern und spricht über 25 Sprachen. Diese Fähigkeiten werden für ein internes Dolmetschersystem zur Überbrückung von Sprachbarrieren genutzt.

Ein dickes Brett, was es zügig zu bohren gilt, ist das Brandenburgische Psychisch-Kranken-Gesetz. Die komplexen Gesetzesveränderungen müssen achtsam und mit Fingerspitzengefühl von allen Seiten beleuchtet werden. Der Arbeitskreis erhielt vom Chefarzt Dr. Neuhaus bei diesem Ortstermin lohnenswerte Einblicke, die er in seine politische Arbeit einbringen wird.

 


Linksdruck aktuell

Zum Newsletter der Fraktion

Die Linke hilft

Spenden aus dem Sozialfonds der Fraktion

Auf dem Laufenden

Mitteilungen als RSS-Feed abonnieren

Der Koalitionsvertrag

Sicher, selbstbewusst und solidarisch: Brandenburgs Aufbruch vollenden.