Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Friedenspolitik

LINKE unterwegs in Kurdistan

Ende Juli 2017 war unsere Abgeordnete Andrea Johlige erneut in der Autonomen Region Kurdistan im Irak unterwegs. Ihre erste Reise in die Region fand im Rahmen eines Friedensmarsches im April dieses Jahres statt (ein Reisebericht zum damaligen Aufenthalt ist

Ende Juli 2017 war unsere Abgeordnete Andrea Johlige erneut in der Autonomen Region Kurdistan im Irak unterwegs. Ihre erste Reise in die Region fand im Rahmen eines Friedensmarsches im April dieses Jahres statt (ein Reisebericht zum damaligen Aufenthalt ist hier verfügbar). Gemeinsam mit Johlige reisten dieses Mal zwei politisch aktive Freunde und Polizisten: Andreas Büttner und Francesco Pillinini.

Ziele der Reise waren – neben der Erkundung des Landes – mehr zu erfahren über die politische Lage, die Situation der Minderheiten, vor allem der Yeziden und Christen im Irak und in der Autonomen Region und über die Flüchtlingssituation am Ort. Johlige wollte ausloten, wie wir am besten den Menschen dort helfen können. Viele reden über die Bekämpfung von Fluchtursachen, über Hilfe direkt in den Krisenregionen. Nur Taten folgen dem meist nicht. Sie wollte sich anschauen, wo Hilfe am dringendsten benötigt wird, um unbürokratisch organisieren zu können, was gebraucht wird.

Ein Tagebuch der Reise findet sich hier.