Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Sozialfonds

200 Euro für Familienausflüge

Die Überwindung der Armut gehört bekanntlich zu den vorrangingen Zielen der LINKEN, doch bis dieses Ziel erreicht ist, ist es noch ein weiter Weg. Viele Familien leben auch in Brandenburg noch unter schwierigen Verhältnissen: Enge Wohnungen, knappes Geld,

Die Überwindung der Armut gehört bekanntlich zu den vorrangingen Zielen der LINKEN, doch bis dieses Ziel erreicht ist, ist es noch ein weiter Weg. Viele Familien leben auch in Brandenburg noch unter schwierigen Verhältnissen: Enge Wohnungen, knappes Geld, soziale Ausgrenzung und wenig Zugang zum kulturellen Leben – das sind Folgen von Armut in einem reichen Land. Besonders Kinder leiden unter dieser Situation; für ihre Entwicklung ist es deshalb wichtig, dass sie gelegentlich eine Auszeit bekommen – eine Zeit, in der sie aus ihren beengten Verhätnissen herauskommen, sich erholen können und einfach mal Spaß haben.

Diesem Ziel hat sich die Landesstiftung "Hilfe für Familien in Not" verschrieben: Gemeinsam mit sozial engagierten Unternehmen organisiert sie Ausflüge nicht nur für die Kinder, sondern für die ganze Familie. Ein unterstützenswertes Projekt, finden unsere Abgeordneten, und spenden aus dem Sozialfond 200 Euro.


DIE LINKE hilft - der Sozialfonds der Fraktion

Die Landtagsabgeordneten der LINKEN spenden nicht nur Geld für zahlreiche Projekte in ihren Wahlkreisen; sie zahlen auch regelmäßig in den gemeinsamen Sozialfonds der Fraktion ein. 360 Euro gibt jede/r Abgeordnete pro Jahr - was bedeutet, dass der Fonds jährlich über 6.000 Euro zur Verfügung hat, mit denen er Projekte für sozial Schwache oder Not leidende BrandenburgerInnen unter­stützt. Zum Beispiel stellt er Geld für Bildungs- und Erholungsreisen von Kin­dern aus armen Familien zur Verfügung. Fördermittel können bei der Fraktion bean­tragt werden; einen Überblick über die Förderbedingungen finden Sie hier.