Pressesprecherin

Alexa Lamberz

Tel: 0331/966 15 37
Fax: 0331/966 15 40

E-Mail
 

 

Stellv. Pressesprecher

Jan Langehein

Tel: 0331/966 15 44
Fax: 0331/966 15 05

E-Mail


 

 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Sozialpolitik

Aktuelle Pressemitteilungen

Auf diesen Seiten finden Sie die aktuellen Pressemitteilungen der Fraktion - die jeweils neuesten fünf auf der Startseite; ältere unter dem Link "Weitere Presseerklärungen". Auf der Seite "Archive thematisch" können Sie sämtliche gespeicherten Erklärungen nach Themen und AutorInnen filtern.

17. März 2017 Diana Bader und Andreas Bernig Bader, Diana/Bernig, Dr. Andreas/Gleichstellungspolitik/Wirtschaftspolitik/Arbeitsmarktpolitik

Längst Zeit für mehr Lohngerechtigkeit!

Die Abgeordneten Diana Bader und Andreas Bernig

Der Equal Pay Day macht alljährlich auf die geschlechts­spezifische Lohn­lücke aufmerksam. In diesem Jahr fällt er auf den morgigen 18. März. Dazu erklären die Sprecherin für Frauen- und Gleich­stellungs­politik Diana Bader und der arbeitsmarkt­politische Sprecher Andreas Bernig: Männer verdienen im Schnitt  Mehr...

 
16. März 2017 Anita Tack Tack, Anita/Wohnungspolitik/Daseinsvorsorge/Sozialpolitik

Breites Bündnis für gutes und bezahlbares Wohnen

Die Herausforderungen der kommenden Jahre für mehr Wohnungsneubau, für mehr Barrierefreiheit und vor allem mehr bezahlbaren Wohnraum können nur gemeinsam in Angriff genommen und verwirklicht werden. Dies sollte das Bündnis unterstützen. Mehr...

 
4. März 2017 Bettina Fortunato Fortunato, Bettina/Sozialpolitik

Hartz-IV-Sanktionen sind unmenschlich

Immer mehr Hartz-IV-Bezieher in Brandenburg sind von Sanktionen betroffen. Diese trafen häufig Haushalte mit Kindern unter 18 Jahren. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine mündliche Anfrage hervor. Dazu erklärt sozialpolitische Sprecherin Bettina Fortunato: Jeder Mensch hat das Recht auf ein Mehr...

 
2. März 2017 Diana Bader Bader, Diana/Familie/Sozialpolitik/Gleichstellungspolitik

Unser Ziel: eine geschlechtergerechte Gesellschaft

Frauen arbeiten oft ungewollt in Teilzeit- und Minijobs, was zu geringerem Einkommen, unzureichender Altersvorsorge und Altersarmut führt. Sie haben es immer noch schwer in Führungspositionen aufzusteigen und ihre Armutsgefährdung - insbesondere bei Alleinerziehenden, ist deutlich höher als bei Männern. Mehr...

 
2. März 2017 Bettina Fortunato Fortunato, Bettina/Sozialpolitik

Armutsbekämpfung braucht langen Atem

In Brandenburg ist die Armuts­quote nach Berech­nungen des Pari­tätischen Gesamt­verbandes leicht gesunken. Der heute vor­gestellte Bericht basiert auf Zahlen von 2015. Dazu erklärt die sozial­politische Sprecherin Bettina Fortu­nato: Branden­burg gehört zu den vier Ländern, die entgegen dem Bundes­trend weniger Mehr...

 

Treffer 1 bis 5 von 541