2. März 2017 Getötete Polizisten

LINKE spendet für Familien der Opfer

Dem Spenden­aufruf der Gewerk­schaft der Polizei folgend, haben die Abge­ordneten der Fraktion DIE LINKE heute Morgen be­schlos­sen, für die beiden getöteten Poli­zisten aus ihrem Sozial­fond zu spenden. Dazu erklärt der Fraktions­vor­sitzende Ralf Chris­toffers: "Die Mitglieder der Fraktion werden jeweils 500 Euro für die Familien der beiden brutal getöteten Polizisten spenden. Wir wissen, dass Geld in dieser so schmerz­lichen Situation kein Trost ist, aber wir möchten dennoch damit helfen."