Gute Gesundheit

Eine gute ärztliche Versorgung ist wichtig, damit Menschen in ihrer Region gerne leben. Im ländlichen Raum sind deshalb nicht nur die weitere Ansiedlung von Ärzten, sondern auch neuartige Versorgungsmodelle notwendig. Dazu gehören beispielsweise mehr Bereitschaftspraxen an Krankenhäusern wie derzeit schon in Potsdam, Eberswalde und Cottbus, mobile Zahnarztpraxen oder ein Patientenbus.

Gleichzeitig stärken wir den Öffentlichen Gesundheitsdienst zur Vorbeugung von Krankheiten. Er spielt eine wichtige Rolle bei Krankheiten und insbesondere für die Gesundheit der Kinder.

Wir machen weiter Druck auf die Bundesregierung, um Hebammen besser zu unterstützen. DIE LINKE fordert einen staatlichen Haftungsfonds für die Absicherung von Risiken rund um die Geburt. Dahinter steht der Grundgedanke einer gesellschaftlichen Gesamtverantwortung für künftige Generationen.

Was haben wir bisher erreicht?
  • Erhalt aller 62 Krankenhausstandorte im Land
  • Umstellung der Finanzierung; dadurch können die Krankenhäuser verlässlicher planen und sind bei der Verwendung der Mittel flexibler
  • Die Kooperation mit der Charité und den Lehrkrankenhäusern für eine gute Ärzteausbildung ist gesichert worden
  • Gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung und Krankenkassen ist AGNES 2 ein Erfolgsmodell geworden
  • Unterstützung von Krankenhäusern für Medizinstudenten, wenn diese sich bereit erklären, nach Abschluss der Ausbildung mindestens drei Jahre dort zu arbeiten
  • Förderung und Ausbau der Telemedizin